LaserMicronics

LaserMicronics Dienstleistungen

Laser-
Kunststoffschweißen

LaserMicronics Dienstleistungen

Laser-
Kunststoffschweißen

LaserMicronics Dienstleistungen

Laser-
Kunststoffschweißen

Laser-Kunststoffschweißen in Lohnfertigung

Bauteile schnell und zuverlässig fügen

Auch bei Kunststoffprodukten ersetzt das Laserschweißen mehr und mehr die klassischen Verbindungstechnologien - und erzielt damit unerreichte Qualität. Es erschließt durch seine spezifischen Vorteile neue Einsatzgebiete und Märkte und macht die Produktion mancher Bauteile erst möglich.

Mehr als nur Auftragsfertigung

LaserMicronics ist seit über 20 Jahren der Partner für die Industrie, Medizin und Automotive im Bereich Auftragsfertigung Kunststoff-Laserschweißen.

Unsere Kunden unterstützen wir von der ersten Idee bis zum geschweißten Produkt.

Unsere Leistungen:

  • Unterstützung bereits zum Zeitpunkt erster Skizzen
  • Beratung hinsichtlich Materialien und Designs
  • Evaluierung und Machbarkeitsuntersuchung
  • Prozessoptimierung
  • Fertigung von Prototypen
  • Kleinserien- und Serienproduktion

 

Gemeinsam mit dem Kunden entwickeln wir innovative und praxisgerechte Lösungsansätze, die wir sowohl in kleinen als auch in großen Serienproduktionen umsetzen. Bei Bedarf steht ein Reinraum zur Verfügung.

Zum Einsatz kommen bei LaserMicronics die High-End-Lasersysteme unseres Mutterkonzerns, der LPKF Laser & Electronics AG. Diese sind stets auf dem neuesten Stand der Technik. Weltweit sorgen inzwischen mehr als 1200 LPKF-Systeme für sichere, verlässliche und optisch ansprechende Kunststoff-Schweißnähte.

Neue Anwendungen und Werkstoffkombinationen

Das Laser-Kunststoffschweißen zeigt seine unübertroffene Überlegenheit gegenüber allen anderen Fügeverfahren, wenn besonders hohe Anforderungen an die Schweißung und die Prozesssicherheit gestellt werden. Der Laserstrahl berührt die Oberfläche nicht, kann die Energie exakt dosiert einbringen und sorgt für absolut dichte, optisch einwandfreie und partikelfreie Schweißungen. Auch komplexe dreidimensionale Designs lassen sich mit dem Laserverfahren umsetzen. Vielfältige Kombinationsmöglichkeiten von Materialien beim Schweißen belegen die breite Anwendungstauglichkeit des Verfahrens, mit dem sich auch innovative Materialien bearbeiten lassen.

 

Kunststoff Laserschweißen in Lohnfertigung 

Beim Laser-Durchstrahlschweißen von Kunststoffen in Lohnfertigung werden grundsätzlich ein lasertransparenter Kunststoff und ein laserabsorbierender Kunststoff miteinander verschweißt. Dabei ersetzt das Laserverfahren klassische Verbindungstechnologien wie Kleben oder Ultraschallschweißen und erzielt damit unerreichte Qualität.
Die meisten Thermoplaste lassen sich von typischen Laserwellenlängen einfach durchstrahlen. Mit Beimengungen im Kunststoff, welche die übrigen Eigenschaften des Materials nicht beeinträchtigen, werden sie absorbierend. Trifft der Laserstrahl auf eine absorbierende Fläche, wird seine Energie gezielt und nur an der gewünschten Stelle in Wärme umgewandelt.

 


Ihre Vorteile

  • Flexibilität bei der Bauteilgestaltung
  • Geringe mechanische und thermische Belastung der Bauteile
  • keine Abzeichnungen, keine Oberflächenschäden,  absolut partikelfrei
  • optisch hochwertige Schweißnaht
  • kein Zusatzwerkstoff notwendig, keine Belastung durch chemische Stoffe
  • sehr hohe Qualität & Stabilität
  • kein Werkzeugverschleiß, dadurch geringe Werkzeugkosten
  • kurze Taktzeiten für schnelle Time-to-market

 Übersicht Laserschweißverfahren

Konturschweißen

Beim Konturschweißen bewegt sich der Laser relativ zum Bauteil.
Das Verfahren eignet sich, um rotationssymmetrische oder sehr große dreidimensionale Komponenten ohne Schmelzeaustrieb zu fügen.

 

Radialschweißen

Für das Fügen eines Rotationskörpers wird das Bauteil axial gedreht, um eine gleichmäßige Erwärmung der Schweißnaht zu erreichen. Kann das Bauteil selbst nicht gedreht werden, kommen alternative Varianten des Schweißverfahrens zum Einsatz: Ein universeller Rotationsarm dreht sich um das fest stehende Bauteil oder ein Spiegel und ein Scanner basierter Laserkopf fokussieren den Laserstrahl auf eine umlaufende, horizontale Schweißebene.

 

Quasisimultanschweißen

Beim Quasisimultanschweißen fährt ein Laserstrahl die Schweißkontur mit hoher
Geschwindigkeit ab und erwärmt sie quasi gleichzeitig. Die Flexibilität der Nahtgestaltung ist dadurch sehr hoch. Zusätzlich lassen sich beim Schweißprozess der Fügeweg überwachen und Formteiltoleranzen überbrücken.

Patentiertes Hybridschweißen

Hybridschweißen ist die Kombination von Laserenergie und Infrarotstrahlung. Der Laserprozess findet in einem Wärmefeld statt. Das minimiert die Bearbeitungszeiten sowie die Beanspruchung der Komponenten.
Hauptanwendungen sind strukturelle Bauteile aus dem Automobilbereich wie beispielsweise Kfz-Heckleuchten.

 

Klar-Klar-Schweißen

Verschweißen von zwei transparenten Thermoplasten durch spezielles Schweißverfahren. Bei dieser ClearJoining-Technologie wird der Laserstrahl exakt auf die Schweißebene fokussiert und bringt dort die erforderliche Energie ein. Neben dem Lasersystem setzt LPKF dazu ein spezielles Vision-System ein und hat eine besondere Spanntechnik entwickelt, mit der die Bauteile sicher verschweißt werden. Anwendungsfelder der Technologie sind primär die Medizintechnik und Laborausrüstung sowie Anwendungen im Automotive-Bereich.

Qualitätssicherung beim Laserschweißen von Kunststoffen

Die in den Prozess integrierbaren Qualitätssicherungsmaßnahmen sind die Basis für ein lückenloses Tracking beim Laser-Kunststoffschweißen. Sie reduzieren den Prüfaufwand und geben schnell Hinweise auf Fehlerquellen, z.B. veränderte Materialeigenschaften von Rohlingen:

  • Fügewegüberwachung – Schweißung bis zum Erreichen einer definierten Setzung. Die Fügewegmessung in Relation zur Schweißzeit erlaubt sichere Rückschlüsse auf die Prozessqualität.
  • Die Pyrometerkontrolle ermittelt kontinuierlich Temperaturverläufe über die gesamte Schweißnaht. Das Verfahren erkennt Lücken oder Partikel in der Schweißnaht durch Abweichungen von der Sollkurve.
  • Ein integriertes Transmissionsmessgerät überprüft die Transmissionseigenschaften der verwendeten Materialien und Bauteile vor und während des Schweißprozesses.
  • Durch die Reflexionsdiagnostik, welche die Lichtreflexion an Materialschichten auswertet, lassen sich verlässliche Aussagen über die Qualität der Schweißnaht treffen.

Laser-Kunststoffschweißen mit LaserMicronics

  • Sicherer, wirtschaftlicher und hygienischer Fügeprozess
  • Kompetente Beratung aus Sicht des Laserschweißens, Prototyping, Klein- und Großserienproduktion für ein optimales Produktlayout
  • Sichere Qualitätsüberwachung im Schweißprozess
  • Reinraum Kategorie 5 vorhanden
  • Individuelle Beratung und anforderungsspezifische Lösungen

 


 Ihr Ansprechpartner

Boris Sürjalainen
Sales Manager Laser-Kunststoffschweißen
LPKF WeldingQuipment GmbH
Alfred-Nobel-Str. 55 - 57
D-90765 Fürth
Deutschland
 
Tel.: +49 (0) 911 669859-2580
Fax: +49 (0) 911 669859-99

Ihre Kontaktdaten

Ihre Nachricht

Dateiupload

Bitte laden Sie Anlagen über das nachfolgende Formularfeld hoch. Die maximale Dateigröße beträgt 10 MB.

 

Ich stimme der Verarbeitung meiner Daten zu und erkläre mich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

* Pflichtfelder